Regionalentscheid Handball

Beim Handball-Regionalentscheid im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ der Wettkampfklasse 4 (Jahrgang 2002 bis 2004) belegten die Mannschaften der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule die Podestplätze eins und zwei.

Die Jungen, die überwiegend mit den jüngeren Spielern antraten, machten ihre Sache sehr gut und so wurde man im Geschicklichkeitsparcours nur knapp vom Goethe-Gymnasium Kassel geschlagen. Somit lag unser Team im Spiel gegen die Kasseler Konkurrenten zu Beginn des Spiels mit 2:0 Toren zurück.
Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem die Lichtenberger gut mithalten konnten. Leider scheiterte man mehrmals aus aussichtsreichen Wurfpositionen am guten Torwart des Gegners. Somit musste man sich mit 7:11 Toren geschlagen geben. Die restlichen Spiele gegen die Schulen aus Sontra, Hersfeld und Eichenzell konnte man sicher gewinnen. Dieser zweite Platz ist umso höher einzuschätzen, da im Team der Lichtenberg Schule viele jüngere Spieler standen.

Es spielten: Carl Beck im Tor, Til Krug, Nico Schwöbel, Jona Rietze, Niels Hildebrand, Erik Kunter, Nico Martin, Jannik Kiekel, Jonas Weiß und Lasse Gnau, Trainer: Dieter Worst

Die Mädchen fahren nach gewonnen Spielen gegen die Gesamtschule Obersberg und die Von-Galen-Schule Eichenzell sowie dem Unentschieden gegen die Offene Schule Waldau zum Landesfinale nach Kirchhain. Dabei war das bessere Torverhältnis der ausschlaggebende Faktor für den hauchdünnen Sieg in diesem Wettbewerb. Die ebenfalls mit vielen jüngeren Spielerinnen angetretene Mannschaft zeigte tolle kämpferische Qualitäten und hat auch zukünftig gute Chancen, unsere Schule überregional gut zu vertreten. Trainer: Thomas Damm

Von: Thomas Damm & Dieter Worst

SHARE THIS