WLAN für SuS der Oberstufe

Seit kurzem bietet die Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule ihren Schülerinnen und Schülern der Oberstufe einen gesicherten und gefilterten (TimeforKids) WLAN-Zugang zum Internet auf Privatgeräten an. Dieser Service dient in erster Linie der schulischen Nutzung. Im Sinne einer guten Verfügbarkeit des Internetanschlusses haben wir eine Begrenzung der Datenmenge und Nutzungszeit vornehmen müssen.

Es ist faktisch so, dass wir als Schule einen Zugang zum Internet haben, der so schnell oder langsam ist wie schon fast übliche private Anbindungen (derzeit 400MBit/s). D.h. wir müssen mit der Ressource Internet sparsam umgehen.

Wir haben uns für ein Verfahren entschieden, das den Zugang zum Internet mit der Ausgabe von Vouchers (ähnlich wie in Hotels) realisiert. Diese Vouchers sind analog zu Mobilfunkverträgen einen Monat gültig und haben ein Volumen von max. 1GB. Es kann nach Ablauf des Datenvolumens ein neuer Voucher angefragt werden, ein Anrecht auf unbegrenzte Anzahl von Vouchers innerhalb eines Monates besteht jedoch nicht. Es gilt der Grundsatz der sparsamen und begründeten Nutzung.

Zudem muss von den Schülerinnen und Schülern (ggf. auch von den Erziehungsberechtigten) folgender Nutzungsvereinbarung zugestimmt werden.

Wir testen das Verfahren und sammeln Erfahrungen…

 

Download (PDF, 40KB)

Von: Andreas Rehner-Schmoock & Thomas Maxara

SHARE THIS