Bundesfinale Handball 2018

Lichtenberg-Handballerinnen werden Achte beim Bundesfinale in Berlin.

Beim diesjährigen Frühjahrsfinale der besten Schulmannschaften Deutschlands hat sich die Mädchenmannschaft der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule den Platz 8 gesichert. Das Team der Jahrgänge (2001-2002) konnte sich am ersten Tag durch Siege gegen Rheinland-Pfalz  und mit einer guten Leistung gegen Bremen (10:8), sowie der erwarteten Niederlage gegen den Rekordmeister aus Leipzig die Endrunde sichern.

Hier wartete der amtierende Vizeweltmeister im Schulhandball, die DHB-Stützpunktmannschaft aus Dortmund auf das Lichtenbergteam. Der kompromisslosen Abwehr und dem dynamischen Angriffsspiel konnte nur in der Anfangsphase gut entgegengearbeitet werden.

Der erwarteten Niederlage gegen den späteren Meister folgte die stärkste Mannschaftsleistung im Spiel um den Einzug ins Halbfinale, gegen die Sportschule aus Hannover überzeugten die Lichtenbergerinnen sowohl spielerisch als auch in kämpferischer Hinsicht, konnten aber in der Schlussphase die knappe Niederlage 9:10 Niederlage nicht verhindern.

Durch die ungünstige Konstellation in der Zwischenrunde ging es im abschließenden Spiel gegen die körperlich starke Mannschaft aus Schleswig-Holstein um Platz 7. Trotz vieler, guter Aktionen und häufiger Führungen, konnten sich die Kasseler Handballtalente nicht entscheidend absetzen.

In der spannenden Endphase holten die Schülerinnen aus Rendsburg auf und gewannen knapp mit 15:14 das letzte Spiel.

Damit blieben die Lichtenbergerinnen, etwas traurig, hinter den eigenen Erwartungen zurück, gehören aber auch diesmal wieder zu den stärksten Schulmannschaften Deutschlands.

Am darauf folgenden Abschlussabend, in der mit ca. 4000 Sportlern gefüllten Max-Schmeling-Halle wurde die Enttäuschung über die Platzierung von der Freude, bei dem größten Highlight des Schulsports dabei zu sein verdrängt.

Ein großer Dank an das gesamte Team und Betreuerin und ehemalige Lichtenberg Schülerin, Marie-Christin Lattemann für die erbrachten Leistungen.

Für die Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule spielten:

Paula Bachmann, Mattea Brocke, Kim Becker, Lisa Humbug, Finja Kiekel, Luisa Krüger, Hannah Ludwig, Alina Penner, Anamaria Puda, Hannah Sälzer.

Betreuerin: Marie-Christin Lattemann

Lehrer-Trainer: Thomas Damm

 

Von: Thomas Damm

Mai, 02, 2018

0

SHARE THIS