Tags: „Medienprojekt”

Paducation und mehr

Aktive Teilnahme der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule an der Medienbildungsmesse

Am 28. September 2017 fand die 7. Medienbildungsmesse in Frankfurt statt. Verschiedene Institutionen stellten hierbei ihre Ideen und Konzepte im Bereich der Medienbildung vor, veranstalteten Workshops und tauschten sich an über 40 Ständen über die Frage aus, inwieweit Smartphone, Tablet und andere Medien einen Beitrag für Schule und Unterricht leisten können.
Auch unsere Schule war hierbei vertreten. Drei Kollegen stellten an einem Stand und im Rahmen einer halbstündigen Präsentation das Medienkonzept der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule vor.
In vielen Gesprächen mit interessierten Kollegen konnten Fragen beantwortet und Erfahrungen ausgetauscht werden, bevor wir uns in verschiedenen Workshops Anregungen für die Nutzung von Medien im Unterricht holen konnten.

PAN

SHARE THIS

Geschichtswettbewerb 2016/17

Hugenotten in Kassel „Die Geschichten zu kennen und zu erforschen, ist hilfreich und wichtig, um zu verstehen, wie Religion Geschichte macht – im Positiven wie im Negativen.“ 1) Mit diesen Sätzen leitete der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck den von ihm ins Leben gerufene Geschichtswettbewerb mit dem Thema: „Gott und die Welt: Religion macht Geschichte“ ein. […] Weiterlesen

Deutsch-französische Verständigung und Vergangenheitsbewältigung

1. Platz im Geschichtswettbewerb Eustory-France, Verdun – lieu de mémoire européen Im Rahmen des seit 2010 bestehenden Schüleraustausches mit Toul wurden Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase für ihren Wettbewerbsbeitrag mit dem 1. Preis in der Kategorie Gymnasien ausgezeichnet. LG- und Herderschüler entwickelten für den Concours „Verdun – ein Erinnerungsort Europas?“ gemeinsam mit ihren Austauschschülern vom […] Weiterlesen

MediaSurfer Sonderpreis

Bereits zum 13. Mal wurde der MediaSurfer, der Medienkompetenzpreis Hessen durch die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und Neue Medien an Schüler verliehen. Über 2.500 Kinder und Jugendliche aus ganz Hessen hatten sich mit ihren Medienprojekten beworben, um die begehrte Auszeichnung zu erhalten. In diesem Jahr durften sich unter anderem die Digitalen Helden der Georg-Christoph-Lichtenbergschule Kassel freuen. Sie erhielten den Sonderpreis „Jugendmedienschutz – So einfach geht’s!“, der vom Hessischen Kultusministerium und den Hessischen Medienzentren verliehen wurde und mit 1250,– € dotiert war. Sie überzeugten mit dem Film „selfmade“, der die Problematik der Profilbildwahl in sozialen Netzwerken zum Thema hat. Aber auch das dahinterstehende medienpädagogischen Konzept der AG war ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury.

Bei der Preisübergabe wurde folgende Begründung der Jurymitglieder genannt: Die Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule hat ein Medienkonzept, das aus zwei Bausteinen besteht: Ein Schwerpunkt ist das medienbasierte Lernen (mit Tablets, Computer etc.) im Unterricht. Der andere Schwerpunkt ist die Sensibilisierung für Themen des Jugendmedienschutzes. Zum Thema Jugendmedienschutz gibt es wiederum mehrere Elemente: Zusammen mit einem Medienpädagogen werden Projekttage mit allen siebten Klassen veranstaltet, in denen sie den angemessenen Umgang mit Medien und den verantwortungsbewussten Umgang mit dem Internet bzw. sozialen Netzwerken erlernen sollen. Flankierend dazu findet ein thematischer Elternabend statt. Die AG „Digitale Helden“, deren Ziel es ist, im Sinne von peer-to-peer den bewussten Umgang mit digitalen Medien zu unterstützen, ist ebenfalls Teil des Medienkonzepts.

Die Schülerinnen und Schüler haben sich im Moment der Bekanntgabe riesig über ihren Erfolg gefreut und die Urkunde stolz auf der Bühne entgegengenommen. Die große Wertschätzung und eine gelungene Veranstaltung haben diesen Tag für die Schülerinnen und Schüler zu einem sehr besonderen Erlebnis gemacht.

Von: Meike Hoffmann

Apr, 29, 2016

0

SHARE THIS

FFH-Beitrag

Jun, 25, 2015

0

SHARE THIS