Kategorie: „Schulleben”

Schülermentoren im Sport am LG

In diesem Jahr wurden insgesamt 21 Schülermentoren und Mentorinnen von 5 verschiedenen Schulen und aus 6 unterschiedlichen Vereinen im Sport (Handball) in 40 Unterrichtseinheiten am Georg-Christoph-Lichtenberg-Gymnasium ausgebildet.
Dabei reichten die Themen über Trainingsgestaltung, Technik, Taktik, athletische Ausbildung, Erste Hilfe, Coaching und anderes mehr im Kinderhandball, die die Teilnehmer/innen unter Leitung von Lehrer-Trainer Thomas Damm mit Unterstützung von Barbara Heid, Dieter Worst und Frank Eidam vermittelt bekamen.
Mit dem angeeigneten Wissen besteht nun für die Teilnehmer/innen die Möglichkeit in Schule und Verein unterstützend zu arbeiten.

Das Bild zeigt die Schülermentoren im Sport nach der Übergabe der Urkunden und Zertifikate zum Kinderhandballtrainer durch Schulleiter Herr Hermes.

Von hinten links: Schulleiter Herr Hermes, Pascal Schäfer, Selina Schmidt, Lasse Gnau, Nils Hildebrandt, Til Krug, Emely Ebbrecht, Lehrer-Trainer Thomas Damm
Vorn von links: Jannis Kiekel, Jana Koch, Lara Ates, Rika Simon

 

Von: Thomas Damm

Aug, 28, 2019

0

SHARE THIS

Der neue GanzTag ist online!

Die Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule bietet als ganztägig arbeitende Schule ihren Schülerinnen und Schülern eine umfangreiche Auswahl an Mittagsangeboten, Arbeitsgemeinschaften und Intensivierungskursen sowie eine Hausaufgabenbetreuung.
Siehe Menüpunkt Konzept GanzTag

Im Rahmen eines sinnvoll rhythmisierten Schultages sollen diese Angebote aus Sicht der einzelnen Schülerin bzw. des einzelnen Schülers der Entspannung oder der Vertiefung von Gelerntem, vielleicht aber auch dem Erforschen neuer spannender Themenfelder oder einfach der Betreuung dienen. Angeboten werden diese Veranstaltungen von Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule, außerschulischen Partnern oder auch von Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Oberstufe.

Download PDF

Aug, 22, 2019

0

SHARE THIS

Spendenaktion der Action!Kidz

Ein weiteres Action!Kidz Jahr neigt sich nun dem Ende. Dank der tatkräftigen Unterstützung des Jahrgangs 7 und der großzügigen Spende des Abiturjahrgangs 2018 war es möglich, 1280€ an die Kindernothilfe zu spenden.
Vielen Dank für das große Engagement aller mitwirkenden SchülerInnen und KollegInnen.

 

Von: Sylvi Hund-Göschel

Lichtenbergs Adventskalender 2018

Liebe Schülerinnen und Schüler, es ist Dezember und Weihnachten steht vor der Tür. Deswegen werden wir an jedem Schultag gemeinsam mit euch ein Adventstürchen in LICHTENBERGS ADVENTSKALENDER öffnen. Wir beginnen täglich um 11.40 Uhr am entsprechenden Ort, den ihr der Tabelle entnehmen könnt. Kommt vorbei und erfreut euch an den Beiträgen, die Schülerinnen und Schüler […] Weiterlesen

Nov, 30, 2018

0

SHARE THIS

  • IMGP3053
  • IMGP3047
  • IMGP3046
  • IMGP3044

Offizielle Eröffnung der Wanderausstellung „Vergessene Geschichte“

„Vergessene Geschichte“ – Berufsverbote in Hessen Vom 18.10.2018 bis 08.11.2018 gastiert die Ausstellung „Vergessene Geschichte“ –Berufsverbote in Hessen an der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule. Am Donnerstag, den 18.10.2018, wurde die Wanderausstellung offiziell eröffnet. Die Schülerinnen und Schüler der Geschichtskurse der Q3 wurden durch einen einführenden Vortrag von Bernd Lowin, einem der Verantwortlichen für die Konzeption der Ausstellung, über […] Weiterlesen

SHARE THIS

Schulkonzert Teil 2

Am Donnerstag, dem 3. Mai 2018 fand um 18:30 in der Kirche Kirchditmold unser zweites Schulkonzert statt.

Großer Dank an alle Beteiligten!

Fotos vom Konzert gibt es wie gewohnt auf flickr.


Schulkonzert auf durchweg hohem Niveau  (HNA vom 5.5.2018)

Von Gerhard Raßner
KASSEL. Die gut gefüllte Kirche Kirchditmold war am Donnerstag der Ort des Schulkonzertes zweiter Teil der Lichtenbergschule mit Gruppen und Solisten ohne Jahrgangsbeschränkung. Durch die Vielfalt ergab sich ein buntes Programm, das beim Publikum viel Zuspruch fand. Den Anfang machte der Chor unter der Leitung von Annette Sieben. Intonationssicher mit verständlicher Aussprache wurde auf Deutsch und Englisch musiziert. Ein bei uns selten zu hörendes Fiddle-Orchester präsentierte mit Eva Severin als Leiterin und Geigen und Celli Volksmusik von den britischen Inseln und Galicien. Ein Schlagzeug sorgte für den sicheren Rhythmus.
Großen Beifall erhielten die drei Sängerinnen der AG Voices, die mit Klavierbegleitung und Mikrofon, geleitet von Kerstin Bönigk, sehr sicher und impulsiv ihre Songs vortrugen („On The Radio“). Die Fünf Melodien op. 35 von Sergej Prokofiew hatte sich Lisa Rauchbach mit ihrer Geige vorgenommen, sicher begleitet von Nikita Kopylov, und spielte dieses technisch und gestalterisch sehr anspruchsvolle Werk mit Leichtigkeit und Frische. Ohne Dirigent, aber mit Natalie Tropper als Leiterin trat „Das Sextett“ auf mit Flöte, Klarinette, zwei Violinen, Cello und Sängerin Leonie Helferich, die mit ihrer großen Stimme den Raum füllte und vor allem das „Lascio Chio Pianga“ von Händel hervorragend gestaltete.
Wenn es auf dem insgesamt hohen Niveau einen Höhepunkt gab, dann das Cellospiel von Paul Rauchbach mit der Ungarischen Rhapsodie op. 68 von David Popper (1843 – 1913). Riesenbeifall. Der 1. Satz von Dvoraks 8. Sinfonie setzte den Punkt unter das Ausrufungszeichen für dieses Konzert. Mit einer von einem Schulorchester selten zu hörenden Klangentfaltung wurde dies Werk unter der Leitung von Christiane Stückrath musiziert. Berechtigte Zufriedenheit, belohnender Beifall.

Download (PDF, 1.19MB)

 

SHARE THIS

Kunstmeile 2018

Bis zu den Osterferien stellen nahezu alle Klassen und Kurse unserer Schule ihre Arbeiten aus dem Kunstunterricht vor – das gesamte Schulgebäude wird zu einer beeindruckenden Kunstmeile.

Am Montag, dem 12. März findet um 19 Uhr eine Vernissage zur offiziellen Eröffnung der Kunstmeile statt. 

Alle ausstellenden Künstlerinnen & Künstler, deren Angehörige und Bewunderer – die ganze Schulgemeinde – ist herzlich dazu eingeladen!

Hier eine “Stellungnahme” dazu des Kunstkurses Q1 von Frau Schulze Wilmert:

Download (PDF, 4.48MB)

Mrz, 11, 2018

 

0

SHARE THIS

Schulkonzert Teil 1

225 Schülerinnen und Schüler der Lichtenberg-Schule gestalten ersten Teil eines mitreißenden Schulkonzertes

Die Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule, das Gymnasium des Landkreises Kassel, ist seit etlichen Jahren eine vom Hessischen Kultusministerium zertifizierte „Schule mit Schwerpunkt Musik“. Was ist das überhaupt, eine „Schule mit Schwerpunkt Musik“? Eine solche Schule soll u. a. möglichst viele Kinder und Jugendliche für Musik begeistern, sie will Schülerinnen und Schüler darin unterstützen,  gemeinsam zu musizieren und am musikalischen und kulturellen Leben aktiv und interessiert teilzunehmen.

Dass dies an der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule anscheinend gelingt, davon konnten sich die Zuschauer in der gut gefüllten Baunataler Stadthalle beim ersten Teil des jährlichen Schulkonzertes überzeugen. Eine Besonderheit des Musikkonzeptes des Landkreisgymnasiums besteht darin, dass alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 5, 6 und 7 praktischen Musikunterricht erhalten, d. h. ihr Musikunterricht wird in einer Gesangs- oder Percussionsgruppe oder in einer Gruppe, in der ein Blas- oder Streichinsturment neu erlernt wird, durchgeführt. Dies findet dabei in einer engen, bereits viele Jahre bestehenden Partnerschaft mit den Musikschulen in Baunatal und Kassel statt.

Traditionell treten dabei alle Schülerinnnen und Schüler des Jahrgangs 6 an diesem Abend auf , d. h. in diesem Jahr konnten sich das begeisterte Publikum auf die Ergebnisse des Musikunterrichtes von 174 Sechstklässlerinnen und Sechstklässlern freuen. Neben Programmpunkten, die von den einzelnen Gruppen gestaltet wurden, und die von aktuellen Charthits wie „80 Millionen“ über Popklassikern wie „Mamma Mia“ oder Michael Jacksons „Earth Song“ bis hin zu klassischen Titeln wie „Land of Hope and Glory“ von Edward Elgar reichten, war ein Höhepunkt sicherlich die Aufführung von „Du“ (aus der Feder von Musiklehrerin Annette Sieben mit Unterstützung durch Dominik Mulqueen und Katharina Weerkamp), bei der nahezu alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs gemeinsam auf der Bühne musizierten.

In der zweiten Hälfte des Abends traten dann auch Schülerinnen und Schüler aus anderen Jahrgängen mit ihren Ensembles auf, in denen die musikalischen Talente schon einige Schritte weiter reifen konnten. Die Band-AG um Dominik Mulqueen, das Vororchester um Katharina Weerkamp und die Big Band um Michael Rosenthal gaben breite Einblicke in ihr musikalisches Können und sorgten in der Baunataler Stadthalle immer wieder für viel Beifall. Am Ende des Abends durften alle Teilnehmer des Schulkonzertes auf der Bühne noch einmal ihren wohlverdienten und anhaltenden Applaus entgegennehmen und sorgten für einen stimmungsvollen Abschluss eines gelungenen ersten Teils des Schukonzertes 2018 der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule. Der zweite Teil des Schulkonzertes findet dann u. a. mit dem Chor und dem Hauptorchester am 3. Mai 2018 in der Kirche Kirchditmold statt.

Ein großes Dankeschön gilt den Musik-Lehrkräften der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule und den Musikschulen aus Baunatal und Kassel, die an diesem Abend gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schüler auf der Bühne standen: Katharina Weerkamp, Amelie Gatzke, Dominik Mulqueen, Leonid Leibowitsch, Michael Rosenthal, Di Wang und Annette Sieben.

 

Von: Markus Crede

 

Impressionen vom Konzert und Fotos der Ensembles gibt es wie gewohnt bei Flickr.

 

 

Mrz, 08, 2018

0

SHARE THIS

Nachlese Ehemaligentreffen 2017

Am 16. September 2017 fand in den Räumen unserer Schule ein Ehemaligentreffen statt, zu dem besonders die Abiturjahrgänge 1976 (unser erster, 40 Jahre her!) und 1977 sowie die Jahrgänge 1991 und 1992 zum “Silbernen” eingeladen waren.

Sehr gefreut haben wir uns über die gute Resonanz, auch aus anderen Abiturjahrgängen.

Bedanken möchten wir uns herzlich bei

  • allen anwesenden Ehemaligen: Schülerinnen & Schülern, Kolleginnen & Kollegen, sowie bei den aktiven Kollegen
  • der BigBand unter der Leitung von Michael Rosenthal für den beschwingten musikalischen Rahmen
  • der Klasse EA und Herrn Dr. Harms für die gute Versorgung mit Speisen & Getränken
  • dem Förderverein, besonders dessen Schatzmeister Martin Kannenberg, für die Organisation der gesamten Veranstaltung
  • Herrn Schäler mit seiner Version des “Parthenon of books”
  • und natürlich allen anderen fleißigen Helfern wie den Hausmeistern und weiteren mit Organisation und Durchführung betrauten Personen.

Das nächste Ehemaligentreffen wird voraussichtlich am Samstag, dem 21. September 2019 stattfinden. 

Falls Sie uns mit Kontaktdaten von Ehemaligen versorgen können, melden Sie sich bitte bei Herrn Kannenberg.

Eine Zusammenstellung von Fotos gibt es wie gewohnt auf Flickr. Aktualisierungen vorbehalten.

Sep, 16, 2017

0

SHARE THIS

1 2