Kategorie: „Sport”

Lichtenbergschülerinnen holen Landestitel im Handball

Top in Hessen!

Die letzten offiziellen Handballspiele in dieser Saison bestritten die Finalisten des Schulhandballturniers JtfO in Frankfurt in den Wettkampfklassen 2 und 3 bei den Mädchen und den Jungen.

Dabei gelang es unserer Schulmannschaft, Dank einer starken Teamleistung, den Titel erneut an unsere Schule zu holen.
Bei der zentralen Jubiläumsveranstaltung Jugend trainiert für Olympia (50 Jahre) in Frankfurt gingen die jeweils 4 besten Teams (Nord, Mitte, Rhein/Main und Süd) über eine Spielzeit von 2x 20 Minuten in ein Halbfinale sowie in das Spiel um Platz drei und das Finale an den Start.

Nachdem das Team um 6:15 Uhr in Kassel mit dem ICE gestartet war, konnten die Spielerinnen in unmittelbarer Nachbarschaft der Halle in Frankfurt Preungesheim noch ein zweites Frühstück einnehmen. Die Auslosung am Spielort ergab das erste Halbfinale gegen die Spielerinnen der Dietrich-Bonnhoeffer-Schule aus Lich, dem Landesmeister des letzten Schuljahres.

In einer spannenden und auf hohem Niveau ausgetragenen Partie, lagen die von Thomas Damm trainierten Nordhessinnen ständig, teilweise mit fünf Toren in Führung, und gewannen am Ende verdient mit 21:19.

Im Endspiel hielten die Gegnerinnen des Max-Planck-Gymnasium aus Groß-Umstadt, die den Sieger Rhein-Main aus Großkrotzenburg klar geschlagen hatten, nur in der Anfangsphase mit.
Dem sehr konzentrierten Angriffsspiel und der offensiven Abwehrarbeit sowie den starken Torhüterleistungen hatten die Siegerinnen aus dem Süden nicht viel entgegenzusetzen.
Die 14:9 Halbzeitführung wurde trotz häufigem Unterzahlspiel kontinuierlich ausgebaut und somit sicherten sich die Lichtenbergschülerinnen mit dem 25:18 Sieg nicht nur den Hessentitel, sondern auch die Teilnahme am Bundesfinale Anfang Mai in Berlin.

Nachdem die Freude in Frankfurt über den tollen Erfolg noch riesengroß war, wurde das Jubiläumsfinale zwei Tage später aus den bekannten Gründen abgesagt.

„Nach der starken Leistung der Mannschaft ist es sehr bitter, aber vollkommen verständlich, dass die Jubiläumsveranstaltung in Berlin nicht stattfindet, das Team hätte es aber sehr verdient, wir haben uns in zahlreichen Trainingseinheiten auf dieses Turnier vorbereitet und die Spielerinnen sind zu einer echten Mannschaft zusammengewachsen“ äußerte sich Lehrer-Trainer Thomas Damm nach dem eindrucksvollen Erfolg in Frankfurt.

In der WK 2 Mannschaft (Jg. 2003/04) spielte mit:
Im Tor: Carolin Brede, Jana Koch

Im Feld: Selina Schmidt, Finja Bonnes, Maja Mogge, Emely Ebbrecht, Lisa Clobes, Rika Simon,
Johanna Icke, Isabelle Tasch, Charlotte Heitmann, Lara Ates, Sophie Musal

 

Von: Thomas Damm

Mrz, 26, 2020

0

SHARE THIS

Handballerinnen für die Hessenmeisterschaft qualifiziert

Beim Regionalentscheid der Mädchen in der Wettkampfklasse 2 (2003-2004) konnte sich unsere Mannschaft in Fulda gegen die vier gegnerischen Teams erfolgreich durchsetzen. Bereits im ersten Spiel gegen die Geschwister-Scholl-Schule wurde unser Team bis zur Halbzeit extrem gefordert. In der zweiten Hälfte stabilisierte sich die Abwehr und der 15:9 Sieg gegen den Mitfavoriten aus Melsungen war erreicht.
In den nachfolgenden Begegnungen fand die Mannschaft von Lehrer-Trainer Thomas Damm immer mehr Sicherheit in Abwehr und Angriff und steuerte ungefährdeten Erfolgen gegen die Friedrich-Wilhelm Schule-Eschwege (19:5), die Rhenanus-Schule aus Bad Sooden-Allendorf (15:5) und die Gastgeberinnen der Winfriedschule aus Fulda (19:5) entgegen.
Damit haben sich die Lichtenbergschülerinnen einmal mehr für das Landesfinale am 11. März in Frankfurt als Vertreterinnen des nordhessischen Schulhandballs qualifiziert.

An diesem Erfolg für unsere Schule waren die nachfolgenden Spielerinnen beteiligt:

Tor: Carolin Brede, Jana Koch
Feld: Emely Ebbrecht, Selina Schmidt, Finja Bonnes, Johanna Icke, Isabell Tasch, Maja Mogge,
Rika Simon, Lisa Clobes, Sophie Musal, Lara Ates und Charlotte Heitmann.
Lara und Charlotte konnten leider verletzungsbedingt noch nicht mitspielen.

 

Von: Thomas Damm

Jan, 23, 2020

0

SHARE THIS

Regionalentscheid WK II und III in Melsungen

Insgesamt sechs Mannschaften nahmen am Regionalentscheid in Melsungen teil.

Das Team der Lichtenberg Schule spielte in der Vorrunde gegen die Mannschaft der Freiherr-von-Stein Schule aus Hessisch Lichtenau (13:7) und gegen die Gesamtschule Melsungen.

Die Gesamtschule Melsungen, der spätere Turniersieger, stellte ein Team bestehend aus Oberliga-Spielern der MT Melsungen. In einem spannenden und hochklassigen Spiel musste sich unser Team erst gegen Schluss des Spieles mit 9:13 Toren geschlagen geben. Somit traf man im Halbfinale auf die Mannschaft der ASS Kassel.

Nach dem tollen Spiel gegen Melsungen fehlte nun die entsprechende Konzentration und man musste sich mit 12:14 Toren geschlagen geben.

Im Spiel gegen die GSS Melsungen konnte man dann durch einen Sieg verdient den dritten Platz sichern.

Es spielten:

Carl Beck (Tor), Niko Schwöbel, Jannis Kiekel, Hannes Imke, Jakob Kutzner, Paul Deichmann, Max Erbe, Jannis Werner, Philipp Knapp, Maximilian Schmidt und Niklas Umbach

Betreuer: Dieter Worst

 

Die jüngeren Jahrgänge der Lichtenberg-Schule spielten ebenfalls den Regionalentscheid in Melsungen aus.

In der Vorrunde besiegte das LG die Goetheschule mit 19:18. Das zweite Spiel verlor man allerdings deutlich gegen die starken Melsunger mit 21:4.

Dennoch erreichte man das Halbfinale, in dem sich die Jungs deutlich gegen die Adam-von-Trott-Schule durchsetzen konnte.

Nun stand man im Finale, wieder gegen die Talentschmiede aus Melsungen. Das Team des LG konnte sich deutlich besser verkaufen. Allerdings waren die Melsunger in allen Bereichen überlegen und holten souverän den Turniersieg. Das LG wurde zweiter.

Foto:

Hinten links: Betreuer Frank Eidam, Jona Kiekel, Mattis Kleine, Joshua Keil, Magnus Bock, Andre Beyer, Philip Griesel, Jona Goldmann

Vorne links: Jonas Hildebrandt, Leo Tolmatschew und Bjarne Relke.

 

Von: Frank Eidam

Jan, 21, 2020

0

SHARE THIS

Tischtennisteam bei JtfO vorn

Gemischtes Tischtennisteam der Lichtenbergschule gewinnt Stadt-/Kreisentscheid der Jungen in der WK 3 (Jg. 2005 – 2008)

Beim Kreis-/Stadtentscheid der Jungen am 27.01.2019 in Wolfhagen zeigten die SchülerInnen eine starke und konzentrierte Leistung und qualifizierten sich somit für den Regionalentscheid in Kassel.
Nach einem 7:2 Sieg gegen die Wilhelm-Filchner-Schule aus Wolfhagen, konnte sich das von Lehrer Jakob Sievers betreute Team auch gegen das Goethegymnasium Kassel (9:0) durchsetzen.
Im entscheidenden Spiel gegen die Albert-Schweitzer-Schule Kassel behielt Celina Lanatowitz in einem packenden Spiel denkbar knapp die Oberhand und sicherte so der Mannschaft der Lichtenbergschule den eintscheidenden 5. Punkt.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beim Regionalentscheid!

Die Siegermannschaft von links: Bogdan Nanu, Shirin Hoßfeld, Celina Lanatowitz, Anneke Hose, Bennet Grellert, Conrad Köpp und Ramon Sedych

 

Von: Jakob Sievers

Nov, 27, 2019

0

SHARE THIS

WK 3 Jungen Handball Stadt-/Kreisentscheid

Lichtenberg Schule holt Titel

Im gut besetzten Teilnehmerfeld der Wettkampfklasse 3 (2005-2007) konnte sich das Jungenteam des Landkreisgymnasiums dank einer starken Mannschaftsleistung durchsetzen.
Nach der erfolgreichen Gruppenphase gegen die THS Baunatal, die Heinrich-Grupe-Schule Grebenstein und die Gesamtschule Kaufungen, entwickelte sich das Halbfinale gegen die Ahnatal-Schule-Vellmar zu einem wahren Krimi.
Nach regulärer Spielzeit stand es 7:7, nach Beendigung des ersten Siebenmeterwerfen 11:11,
ehe Leo mit einer Glanztat im Tor und Mattis mit dem entscheidenden Strafwurf die Finalteilnahme fix machten.
Das Endspiel gegen das Goethe-Gymnasium wurde das erwartet enge Spiel und es dauerte bis zur Schlussphase der guten Partie, in der die „Lichtenberger“ sich nochmals steigerten und erfolgreich zum 10: 8 durchsetzen konnten.
Damit ist mittlerweile die dritte Mannschaft der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule für den Regionalentscheid im Januar qualifiziert.

Für das LG-Team spielten:

Tor: Leo Tolmatschew

Feld: Andre Beyer, Bjarne Relke, Malte Griesel, Philip Griesel, Magnus Bock, Jona Goldmann, Mattis Kleine, Jona Kiekel, Jonas Hildebrandt, Joshua Keil

Das Bild zeigt das LG-Team von hinten links: Magnus Bock, Philip Griesel, Mattis Kleine,
Jona Kiekel, Jona Goldmann, Joshua Keil, Malte Griesel. Andre Beyer, Lehrer-Trainer Thomas Damm
Vorn von links: Bjarne Rilke, Leo Tolmatschew, Jonas Hildebrandt

 

Von: Thomas Damm

Nov, 10, 2019

0

SHARE THIS

Doppelerfolg für Lichtenberg Schule

Im neuen Schuljahr, dem Jubiläumsjahr von Jugend trainiert für Olympia (50 Jahre), konnte das
Georg-Christoph Lichtenberg-Gymnasium im WK 2 einen Doppelerfolg beim Stadt-/Kreisentscheid
im Schulhandball erringen. Damit haben sich die von Frank Eidam und Thomas Damm trainierten Teams für den Regionalentscheid im Januar qualifiziert.

Das Foto zeigt die beiden Mannschaften:
hinten von links: Lehrer Frank Eidam, Nico Schwöbel, Paul Deichmann, Kai Köhler, Philip Knapp,
Lara Ates, Finja Bonnes, Janis Kiekel, Charlotte Heitmann, Emely Ebbrecht, Isabelle Tasch,
Rika Simon, Johanna Icke, Maja Mogge, Selina Schmidt, Lasse Gnau, Pascal Schäfer, Til Krug, Lehrer Trainer Thomas Damm
Vorn von Links: Jacob Kutzner, Jana Koch, Carl Beck, Carolin Brede, Maximilian Schmidt

 

Von: Thomas Damm

Okt, 20, 2019

0

SHARE THIS

Ein toller Tag beim Landesentscheid Tennis in Offenbach

Nach unserem 2. Platz beim Regionalentscheid JtfO Tennis in der Wettkampfklasse IV wurde unsere Mannschaft zum Landesentscheid am 19. Juni nach Offenbach eingeladen.
Wir hatten super Wetter und eine sehr gute Stimmung in der gesamten Mannschaft. Unsere Schülerinnen und Schüler konnten viele gewinnbringende Erfahrungen sammeln und erbrachten eine sehr gute Leistung. Wir gratulieren herzlich zum 5. Platz!

Bild: Lissa Esse, Julia Hartwich, Katrin Schwab, Gabi Brown, Vivienne Wagner, Frederik Hübner und Johan Bürgel (von links nach rechts)

 

Von: Carolin Boulnois

SHARE THIS

Als Underdogs beim Landesentscheid Fußball der Wettkampfklasse III

Ein historischer Tag für das LG! Nach den Siegen beim Kreis- und Regionalentscheid nahmen die Jungs erstmalig am Landesentscheid am 04.06.2019 im Sportzentrum Grünberg Teil und traten an gegen Spieler der Eintracht Frankfurt oder Kickers Offenbach. Auch, wenn die Mannschaft aus Frankfurt die Goldmedaille mit nach Hause nahm, haben die 12 Kicker aus Kassel einen starken Auftritt und einen bleibenden Eindruck bei der Turnierleitung aber auch bei der Schulgemeinde hinterlassen. Super Leistung!

Foto, obere Reihe, von links nach rechts:
Trainerteam Theuer/Grote, Lasse Gerlach, Marvin Krössin, Paul Kohlstädt, Philip Brown, Ben Emde, Ben Grygier, Lias Förster

Foto, untere Reihe, von links nach rechts:
Arda Kocagöz, Tukan Iskender, Riat Aljiukic, Till Becker, Jannis Kaiser

An diesem Tag leider nicht anwesend aber ein wichtiger Teil des Teams: Mika Khadr & Noah Weißenborn

 

Von: Leon Theuer

Jun, 06, 2019

0

SHARE THIS

Erfolg im Tennis – 2. Platz beim Regionalentscheid

Wie bereits in den letzten Jahren, ist unsere Schule auch in diesem Jahr wieder bei Jugend trainiert für Olympia in der Sportart Tennis, Wettkampfklasse IV, angetreten. Der Regionalentscheid fand bei strahlendem Wetter am 23. Mai auf der Tennisanlage in Korbach statt. In der Wettkampfklasse IV setzt sich der Wettkampf aus einem Vielseitigkeitsteil und den Tennisspielen (Einzel und Doppel) zusammen. Unsere Schülerinnen und Schüler zeigten Spiele auf einem sehr hohem Niveau. Teilgenommen haben Frederik Hübner, Katrin Schwab, Gabriella Brown, Julia Hartwich, Johan Bürgel und Nevio Appelhans (Bild von links nach rechts).

Die Mannschaft erreichte den zweiten Platz – herzlichen Glückwunsch!

 

Von: Carolin Boulnois

Erster Platz: JtfO Leichtathletik

Bei herrlichem Sonnenschein ging es am 15.05.2019 mit dem Reisebus los zum „Jugend trainiert für Olympia“ – Regionalentscheid 2019 in der Sportart Leichtathletik. In Bad Sooden-Allendorf konnten die 12 Athleten der Jahrgänge 7–9 der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule zeigen, was sie in Einzeldisziplinen, wie z.B. Hochsprung, Kugelstoßen, Sprint sowie im Staffellauf können. Das Teilnehmerfeld war durchaus stark, u.a. waren zwei Schulen mit sportlichem Schwerpunkt in der Sportart Leichtathletik am Start. Doch nachdem der olympische Geist erst einmal entfacht worden war, erzielte die Mannschaft durch individuellen Ehrgeiz und Teamgeist tatsächlich den ersten Platz und qualifizierte sich somit für das Landesfinale in Gelnhausen am 12.06.2019.

Bereits auf der Rückfahrt von diesem großartigen Gemeinschaftserlebnis wurden Pläne für die Vorbereitung auf die Hessenmeisterschaft geschmiedet, was in jedem Fall ein gemeinsames intensives Training im Baunataler Parkstadion beinhalten soll.

 

Von: Sandra Weidner

1 2 3 4 5