• Liest1
  • Liest2
  • Liest3

Wer liest, gewinnt!

Am Mittwoch, den 10. Juni, fand in der Jugendbücherei der Stadt Kassel ein Wettbewerb zur Jugendliteratur statt, an dem die Klasse 6 e unserer Schule und aus der Offenen Schule Waldau und der Freien Schule Kassel jeweils eine 5. Klasse teilnahmen. Dieser Wettbewerb wurde im Rahmen der Leseförderinitiative „Wer liest, gewinnt!“ ausgerichtet und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, dem Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V., dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. und der Servicegesellschaft „Das Telefonbuch“ unterstützt.

Der Wettbewerb besteht aus drei Runden. In der ersten Runde sind Fragen zu den ausgewählten nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises zu beantworten. In diesem Jahr sind dies in der Alterskategorie für 5. und 6. Klässler die Bücher: Mein Vater, der Pirat von Davide Cali, Lena und das Geheimnis der blauen Hirsche von Edward van de Vendel, Der Junge, der mit den Piranhas schwamm von David Almond und Der Träumer von Pam Munoz Ryan. In der zweiten Runde gilt es, Fragen zu bekannten Werken der Kinder- und Jugendliteratur zu beantworten. Und in der letzten Runde wird das Buch, das dem Team am besten gefällt, kreativ vorgestellt.

Ein Team aus den Schülerinnen Noana Becker, Shalisar Hoßfeld, Pauline Müller, Emma Töppler und Julia Söhne bereitete sich auf den Wettbewerb vor. Sie lasen die nominierten Bücher, stellten sie der Klasse vor und versuchten, mögliche Fragen zu erraten. Für die dritte Aufgabe verfassten sie ein kleines Theaterstück zu Szenen aus dem Roman „Der Junge, der mit den Piranhas schwamm“, in dem viele Schüler der Klasse mitspielen konnten. Mit Feuereifer und viel Fantasie übte die Klasse in kurzer Zeit die Szenen ein und alle hatten viel Spaß bei den Proben.

Am Tag des Wettbewerbs vertraten Noana Becker, Shalisar Hoßfeld und Emma Töppler die Klasse in den ersten beiden Runden und konnten viele Fragen beantworten. Aber die Schüler der anderen Schulen wussten ebenfalls viel und es kam zu einem spannenden Kopf an Kopf Rennen um den ersten Platz.

Auch in der dritten Runde blieb es spannend, denn alle Schulen hatten gute Ideen und spielten lustige kleine Stücke vor. Die Klasse 6e bekam viel Applaus für ihre gelungene Vorstellung, in der die fünf Schülerinnen des Teams die Hauptrollen überzeugend spielten und auch die restlichen Mitspieler ihre Rollen mit Witz und Engagement ausfüllten.

Die Jury zog sich anschließend lange zur Beratung zurück und verkündete dann das knappe Ergebnis: den ersten Platz bekamen die Schüler der Offenen Schule Waldau, den dritten Platz die Schüler der Freien Schule Kassel und die Schüler der Lichtenbergschule erlangten den zweiten Platz und können sich über Büchergutscheine freuen.

Und vor allen Dingen, dass sie gemeinsam so schnell ein kleines Theaterstück gut eingeübt haben.

Von: Ute Behrens-Spahn, Deutschlehrerin der Klasse 6e

Jun, 12, 2015

0

SHARE THIS