• IMGP3053
  • IMGP3047
  • IMGP3046
  • IMGP3044

Offizielle Eröffnung der Wanderausstellung „Vergessene Geschichte“

„Vergessene Geschichte“ – Berufsverbote in Hessen

Vom 18.10.2018 bis 08.11.2018 gastiert die Ausstellung „Vergessene Geschichte“ –Berufsverbote in Hessen an der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule. Am Donnerstag, den 18.10.2018, wurde die Wanderausstellung offiziell eröffnet. Die Schülerinnen und Schüler der Geschichtskurse der Q3 wurden durch einen einführenden Vortrag von Bernd Lowin, einem der Verantwortlichen für die Konzeption der Ausstellung, über die 200jährige Geschichte der Berufsverbote in Deutschland informiert. Der historische Überblick verdeutlichte am Ende den sogenannten „Radikalenerlass“ der damaligen Ministerpräsidenten der Länder vom 28.01.1972 und seine darauf folgende praktische Umsetzung. Vier von Berufsverboten betroffene Zeitzeugen, Silvia Gingold, Dorothea Gröll, Dr. Thea Holleck und Wolfgang Artelt, berichteten ihre sehr persönlichen und unterschiedlichen Erfahrungen, u. a. in Hessen, mit den Berufsverbotsverfahren sowie den Folgen der Berufsverbote auf ihr Leben. Die Schülerinnen und Schüler verfolgten die fesselnden Schilderungen äußerst aufmerksam. Am Ende der Veranstaltung konnten die Zeitzeugen interessante Fragen aus der Schülerschaft sehr aufschlussreich beantworten.

 

Von: Anja Flemming

SHARE THIS