Lichtenbergschülerinnen holen Landestitel im Handball

Top in Hessen!

Die letzten offiziellen Handballspiele in dieser Saison bestritten die Finalisten des Schulhandballturniers JtfO in Frankfurt in den Wettkampfklassen 2 und 3 bei den Mädchen und den Jungen.

Dabei gelang es unserer Schulmannschaft, Dank einer starken Teamleistung, den Titel erneut an unsere Schule zu holen.
Bei der zentralen Jubiläumsveranstaltung Jugend trainiert für Olympia (50 Jahre) in Frankfurt gingen die jeweils 4 besten Teams (Nord, Mitte, Rhein/Main und Süd) über eine Spielzeit von 2x 20 Minuten in ein Halbfinale sowie in das Spiel um Platz drei und das Finale an den Start.

Nachdem das Team um 6:15 Uhr in Kassel mit dem ICE gestartet war, konnten die Spielerinnen in unmittelbarer Nachbarschaft der Halle in Frankfurt Preungesheim noch ein zweites Frühstück einnehmen. Die Auslosung am Spielort ergab das erste Halbfinale gegen die Spielerinnen der Dietrich-Bonnhoeffer-Schule aus Lich, dem Landesmeister des letzten Schuljahres.

In einer spannenden und auf hohem Niveau ausgetragenen Partie, lagen die von Thomas Damm trainierten Nordhessinnen ständig, teilweise mit fünf Toren in Führung, und gewannen am Ende verdient mit 21:19.

Im Endspiel hielten die Gegnerinnen des Max-Planck-Gymnasium aus Groß-Umstadt, die den Sieger Rhein-Main aus Großkrotzenburg klar geschlagen hatten, nur in der Anfangsphase mit.
Dem sehr konzentrierten Angriffsspiel und der offensiven Abwehrarbeit sowie den starken Torhüterleistungen hatten die Siegerinnen aus dem Süden nicht viel entgegenzusetzen.
Die 14:9 Halbzeitführung wurde trotz häufigem Unterzahlspiel kontinuierlich ausgebaut und somit sicherten sich die Lichtenbergschülerinnen mit dem 25:18 Sieg nicht nur den Hessentitel, sondern auch die Teilnahme am Bundesfinale Anfang Mai in Berlin.

Nachdem die Freude in Frankfurt über den tollen Erfolg noch riesengroß war, wurde das Jubiläumsfinale zwei Tage später aus den bekannten Gründen abgesagt.

„Nach der starken Leistung der Mannschaft ist es sehr bitter, aber vollkommen verständlich, dass die Jubiläumsveranstaltung in Berlin nicht stattfindet, das Team hätte es aber sehr verdient, wir haben uns in zahlreichen Trainingseinheiten auf dieses Turnier vorbereitet und die Spielerinnen sind zu einer echten Mannschaft zusammengewachsen“ äußerte sich Lehrer-Trainer Thomas Damm nach dem eindrucksvollen Erfolg in Frankfurt.

In der WK 2 Mannschaft (Jg. 2003/04) spielte mit:
Im Tor: Carolin Brede, Jana Koch

Im Feld: Selina Schmidt, Finja Bonnes, Maja Mogge, Emely Ebbrecht, Lisa Clobes, Rika Simon,
Johanna Icke, Isabelle Tasch, Charlotte Heitmann, Lara Ates, Sophie Musal

 

Von: Thomas Damm

Mrz, 26, 2020

0

SHARE THIS