Aktuelle Mitteilungen der Schulleitung: Ausweitung des Präsenzunterrichts NEUERUNGEN AB 25.05.20!

Aktualisiert: 20.05.2020, 13.40 Uhr

Liebe Mitglieder der Schulgemeinde,

wir haben den Stundenplan, wie im Schreiben vom 13.05.20 angedeutet, noch einmal überarbeitet und es ist uns gelungen, weitere Zeitfenster für Präsenzunterricht zu öffnen:

Durch eine Verdichtung der mündlichen Abiturprüfungen kann entgegen der ursprünglichen Ankündigung DOCH Präsenzunterricht zusätzlich nach bereits ausgegebenem Zeit- und Raum-Plan an folgenden Tagen angeboten werden:

  • Mi.,10.06. (Jg. 7 u. 8)
  • Do., 18.06. (E-Phase/Q-Phase),
  • Fr., 19.06. (Q-Phase)

Der Unterricht in der Q-Phase wird ab Freitag, den 28.05., um je eine Leistungskurs-Stunde erweitert, sodass an den Freitagen Unterricht von der 1. bis einschl. 8. Stunde ist: LK01 (1.-3.Std.), LK02 (4.-6. Std.), GK Engl. (7./8. Std.)

Durch Verteilung der Klassen/Stunden auf andere Wochentage können für die E-Phase die zwei Donnerstags-Feiertage kompensiert und der Präsenzunterricht zusätzlich wie folgt erteilt werden:
Kalenderwoche 22 (25.-29.05.) und KW 26 (22.-26.06.):

  • Montag: EC und EH (25.05. / 22.06.)
  • Dienstag: EF und EG (26.05./ 23.06.)
  • Mittwoch: EA und EE (27.05. / 24.06.)
  • Freitag: EB und ED (28.05. / 26.06.)

Der o.g. E-Phasen-Unterricht würde jeweils von der 1.-6. Stunde in den bereits eingeteilten Teilgruppen in Mathematik, Deutsch, Englisch erfolgen. Die genaue Raum-Pläne werden im Laufe der Woche noch als PDF-Datei an die Kolleginnen und Kollegen sowie Schülerinnen und Schüler versandt.

KEIN Präsenzunterricht findet wegen der mündlichen Abiturprüfungen statt an folgenden Tagen:
Mo., 15.06.
Di., 16.06.
Mi., 17.06.
Der Prüfplan für das mündliche Abitur wird derzeit erstellt und geht den Prüflingen sowie Kolleginnen und Kollegen rechtzeitig zu.

Ich bitte darum, diese Termine genau zu notieren.

Vielen Dank und herzliche Grüße

Stefan Hermes
Schulleiter

 

Aktualisiert: 17.05.2020, 12.45 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

morgen ist es soweit, der Präsenzunterricht in der Schule wird ausweitet und nach der Q2 haben auch andere Jahrgänge wieder die Möglichkeit mit Ihren Lehrerinnen und Lehrerinnen in persönlichen Kontakt zu treten. Wir freuen uns sehr auf Euch und Sie, liebe Schülerinnen und Schüler!
Neben dieser Freude muss uns in den Zeiten der immer noch bestehenden (!) Corona-Pandemie aber auch allen klar sein, dass wir alle eine besondere Verantwortung tragen – für uns selbst, aber insbesondere auch für die Gesundheit anderer!
Daher müssen wir uns bewusst machen: Mit der Ausdehnung des Präsenzunterrichts wird sich die Zahl der Klassen und Kurse in der Schule noch einmal erhöhen. Da gilt es, besondere Maßnahmen zu ergreifen und Regeln einzuhalten, um einen erfolgreichen Neu-Start des Unterrichts möglich zu machen: Damit nicht zu viele Schülerinnen und Schüler zur selben Zeit in der Schule sind, haben wir jeweils nur zwei Jahrgänge gleichzeitig vorgesehen, die in Kleingruppen aufgeteilt die Räume im A-Gebäude und B-Gebäude aufsuchen werden. Stundenweise wird sich das mit einzelnen Kursen der Q2 kreuzen, die aber dann im Gebäudeteil C Unterricht hat, sodass auch hier eine strikte räumliche Trennung erfolgt.
In der Schule gibt es “Verkehrsregelungen” (Rechtsverkehr), um deren Einhaltung ich unbedingt bitte. Auch gilt auf dem gesamten Schulgelände das Mindest-Abstandsgebot von 1,5m.
Wichtig ist auch, dass im Gebäude (außer in den Klassen) ein Mund-Nasenschutz getragen werden muss. Bitte kommt auch morgens mit einem Mund-Nasenschutz in die Schule! Wer später noch zusätzlich weitere Masken benötigt, kann von uns welche erhalten. Jeweils in der ersten Doppelstunde Eures/Ihres ersten Präsenztages werdet Ihr/werden Sie, liebe Schülerinnen und Schüler, von den Kolleginnen und Kollegen noch über weitere Handlungsanweisungen informiert.

Ich bitte noch einmal alle Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, dringend darum, weitläufig um das Schulgelände herum anzuhalten und die Kinder ein Stück zu Fuß zur Schule gehen zu lassen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag, dass der Schülerandrang entzerrt wird und es nicht zu unnötigen (Personen-) Staus kommt. Herzlichen Dank dafür im Voraus!

Ich verweise abschließend noch einmal auf den Plan “Ein- und Ausgänge entsprechend der Klassen”, der als PDF-Datei unter der Aktualisierung vom 14.05.20 zu finden ist (s.u.). Die Q2 verfährt wie bisher nach der Devise: Benutzung des Einganges/Ausganges, der dem Kursraum am nächsten liegt.

Mit diesen Informationen “im Gepäck” sollte auch der zweite Schritt des Neu-Starts der Schule meiner Ansicht nach gelingen. Ich freue mich darauf, bin optimistisch und setze auf verantwortungsbewusste Schülerinnen und Schüler!

Ich wünsche Euch und Ihnen noch einen schönen Sonntag, bis morgen,

Ihr und Euer

Stefan Hermes
(Schulleiter)

 

 

Aktualisiert: 16.05.2020, 21.10 Uhr

Liebe Mitglieder der Schulgemeinde,

unten finden Sie/findet Ihr einen Plan (Ein-Ausgänge entsprechend der Klassen), der anzeigt, welche Ein- und Ausgänge die verschiedenen Klassen ab Montag benutzen sollen. Ich bitte alle Mitglieder der Schulgemeinde darum, den Plan gründlich zu studieren.
Diese Plan gilt ab sofort*. Die Spalte “Ausgang / Morgens und nach Pause auch wieder Eingang” der am vergangenen Donnerstag verschickten Tabelle ist damit NICHT MEHR GÜLTIG!
Stellen Sie sich bitte auch auf weitere Informationen am morgigen Sonntag ein!

Vielen Dank und herzliche Grüße

Stefan Hermes
(Schulleiter)

*Änderungen können jederzeit vorgenommen werden!

 

Aktualisiert: 14.05.2020, 19.00 Uhr

Liebe Mitglieder der Schulgemeinde,

eingefügt sind als PDF-Dateien ein Gesamtplan (Klassenpläne) und zwei Dateien mit Informationen, denen Sie in Bezug auf den Präsenzunterricht ab kommendem Montag folgendes entnehmen können:

  • In welchen Gebäudeteilen und Räumen die Schüler gemäß der Verteilung durch die Klassenlehrer Präsenzunterricht haben. Möglicherweise haben Sie diese Listen noch nicht, sie folgen aber in Kürze direkt von den Klassenlehrer*innen.
  • Die Pausen- und Aufsichtsregelung
  • Welche Wege in den Pausen von den (Teil-) Gruppen zu nehmen sind
  • Wo die Gruppen sich in den Pausen aufhalten sollen (genauere Informationen hierzu folgen noch an den jeweiligen Unterrichtstagen)
  • Wie die Pausen zeitlich liegen
  • Die Regelungen zum Ende der jeweiligen Schultages
  • Hinweise zu Transport, Hygiene und Materialien

Ich bitte darum, alle Informationen sehr gründlich (mit Ihren Kindern) durchzugehen! Dies gilt auch für die Informationen vom gestrigen Tage!

Wir alle freuen uns auf die Schülerinnen und Schüler und hoffen und sind optimistisch, dass wir die Aufgaben, die vor uns liegen, gemeinsam und verantwortungsvoll meistern werden!

Herzliche Grüße

Stefan Hermes
Schulleiter

 

Klassenpläne

Raumplan und Pausenregelung

Ein- und Ausgänge entsprechend der Klassen

 

Aktualisiert: 13.05.2020, 17.00 Uhr

Liebe Mitglieder der Schulgemeinde,

ab kommenden Montag, den 18.05.20, wird es zu der bereits angekündigten Ausweitung des Präsenzunterrichts kommen. Neben der Q2 werden dann auch die Jahrgänge 5-10 sowie die E-Phase wieder Präsenzunterricht erhalten.
Die räumlichen und personellen Gegebenheiten der Schule führen dazu, dass jede Jahrgangsstufe (Ausnahme Q2) nur an jeweils einem Tag in der Woche Präsenzunterricht haben kann.
Für die Jahrgänge 5 – E-Phase werden wir uns dabei zunächst auf die Kernfächer Deutsch, Englisch und Mathematik konzentrieren, bis zum Schuljahresende sind hier aber auch noch Änderungen möglich.

Die Q-Phase erhält zusätzlich Unterricht in den Grundkursen Naturwissenschaften, in den GK Fremdsprachen und im GK PoWi.
Da wir erneut einen komplett neuen Stundenplan erstellen mussten, der erst in der Rohfassung vorliegt, kann ich an dieser Stelle zunächst nur die Wochentage und den Stundenumfang des Präsenzunterrichts mitteilen. Der exakte Stundenplan folgt dann im Lauf der Woche. Vorgesehen ist für die Sekundarstufe I und die E-Phase Unterricht von der 1. bis 6. Stunde, und zwar wie folgt:

  • montags: Jahrgang 5 und Jahrgang 10
  • dienstags: Jahrgang 6 und Jahrgang 9
  • mittwochs: Jahrgang 7 und Jahrgang 8
  • donnerstags: E-Phase und einzelne Kurse Q-Phase (s.u.)

Der Unterricht für die Q-Phase erfolgt (abhängig von Kursbelegung)

  • montags von 10.45 Uhr bis max. 16.00 Uhr
  • dienstags und mittwochs von 12.45 Uhr bis max. 16.00 Uhr
  • donnerstags von 08.15 Uhr bis max. 15.15 Uhr
  • freitags von 08.15 Uhr bis 13.30 Uhr

Die genaue Lage der einzelnen Kurse (Q2) sowie Fächer (Sek I und E-Phase) wird dem Gesamtplan zu entnehmen sein, den Sie in Kürze erhalten.
Ich weise vorsichtshalber darauf hin, dass die gesamte Planung unter Vorbehalt steht und sich jederzeit ändern kann.

Des Weiteren bitte ich insbesondere die Eltern der Schülerinnen und Schüler, die bislang noch keinen Präsenz-Unterricht in der Schule hatten, die beigefügten Dokumente (s. PDF-Dateien: Corona-Hygieneplan des Landes Hessen, Regelungen der Lichtenberg-Schule) intensiv mit Ihren Kindern durchzugehen und auf die Bedeutung der Einhaltung der Regulären hinzuweisen.

Herzliche Grüße
gez. Stefan Hermes (Schulleiter)

 

Verhaltensregeln bis Ende des Schuljahres 2019-2020

Hygieneplan (003)

Anhang zum Hygieneplan

 

Aktualisiert: 06.05.2020, 09:15 Uhr

 

Liebe Mitglieder der Schulgemeinde,

wie Sie sicherlich der Medienberichterstattung entnommen haben, soll es (voraussichtlich) am 18.05.20 zu einer Ausweitung des Präsenzunterrichts an den hessischen Schulen kommen.
Derzeit wissen wir noch nicht

  • welche und wie viele Jahrgangsstufen genau das betreffen wird (bislang gibt es nur die Information: Klassen der Sekundarstufe I sowie E-Phase)
  • in welchen Fächern die Schüler Präsenzunterricht erhalten sollen
  • in welchem Stundenumfang der Präsenzunterricht stattfinden soll

Wir haben auf der Basis der Erfahrungen mit dem Jahrgang Q2 begonnen, mögliche Szenarien für einen Präsenzplan durchzuspielen, Sie werden aber verstehen, dass diese noch mit einem hohen Unsicherheitsfaktor versehen sind, sodass es augenblicklich keinen Sinn ergibt, derzeit noch rein spekulative Informationen rauszugeben.

Eines kann man aber sicherlich sagen: Eine Befragung der Schulen des Schulamtsbereiches Kassel in der vergangenen Woche hat ergeben, dass zeitgleich maximal (!) zwei Jahrgänge in der Schule Präsenzunterricht erhalten können, sofern die bislang geltenden Sicherheits- und Hygienevorschriften beibehalten werden. Gründe hierfür sind, dass

  • bei den geltenden Bestimmungen und angesichts der Raumsituation der Schule Klassen mit 26 und mehr Schülern nicht nur halbiert, sondern sogar gedrittelt werden müssen,
  • wodurch die Raumkapazitäten der Schule sehr schnell an ihre Grenzen stoßen werden und
  • zudem ein deutlich erhöhter Personalbedarf entsteht, da ja die jüngeren Schüler nicht, wie das in der Oberstufe der Fall ist, auch einmal alleine in einem Raum verbleiben und dort über längere Zeit unbeaufsichtigt selbstständig arbeiten können,
  • mir aber umgekehrt ein deutlich eingeschränkter Personalbestand zu Verfügung steht, da Kollegen, die zu einer Risikogruppe gehören, vom Unterricht freizustellen sind.

In der Konsequenz wird dies mit hoher Wahrscheinlichkeit bedeuten, dass

  • Jahrgänge nur tageweise (möglicherweise sogar nur an einem Tag der Woche) Präsenzunterricht erhalten können.
  • Lerngruppen nicht von ihren ursprünglichen Lehrern unterrichtet werden,
  • Schüler nicht von einem Fachlehrer , sondern von einer Lehrkraft fachfremd im Präsenzunterricht betreut werden
  • sich Präsenzunterricht schichtweise auf den Morgen und Nachmittag verteilen wird. Wir werden schauen, wie sich das am “verträglichsten” für alle realisieren lässt.

Mir ist wichtig, Ihnen dies vor den endgültigen Planungen mitzuteilen, damit nicht durch noch nicht exakte Pressemitteilungen versehentlich falsche Erwartungen geweckt werden, die möglicherweise hinterher nicht erfüllt werden können.
Ich möchte auch betonen, dass es sich hier nicht um ein spezifisches “Lichtenberg-Problem” handelt, alle anderen weiterführenden Schulen werden so oder ähnlich vorgehen müssen, sofern es bei den bestehenden Sicherheits-/Hygiene-Regelungen bleibt.
Sobald größere Klarheit herrscht, werde ich Sie natürlich über die weiteren Schritte in Kenntnis setzen.

Des Weiteren möchte Ihnen mitteilen, dass wir unsere Bemühungen um eine Vereinheitlichung der Materialübermittlung im “Homeschooling” vorantreiben und auch dabei sind, die Möglichkeiten der audio-visuellen Kontaktaufnahme der Klassen mit ihren Lehrern weiter auszubauen. Hierzu haben die Kollegen Maxara und Heitmann (großen Dank dafür!) mittlerweile für alle Klassen/Schüler der Sekundarstufe I die technischen Voraussetzungen geschaffen, die Applikation TEAMS zu nutzen. Für die Kollegen beginnen heute Schulungs-Webinare, über die sie sich in das System flächendeckend einarbeiten.
Ich möchte aber auch betonen, dass aus schul- und datenschutzrechtlichen Gründen weder Schüler noch Lehrer zur Nutzung verpflichtet werden können. In einzelnen Fällen liegen zudem die technischen Voraussetzungen daheim nicht vor (hier arbeiten wir ebenfalls an einer Lösung). Die Schulleitung spricht allerdings die deutliche Empfehlung zur Nutzung der Applikation aus.

Herzliche Grüße

Stefan Hermes
Schulleiter

Mai, 06, 2020

0

SHARE THIS