Tags: „MINT”

50. Internationale Physik Olympiade

Stromkreise aus gegebenen Puzzleteilen konstruieren, Schiffsrouten aus Rauchfahnen ermitteln und Bonbons im Experiment untersuchen – darum ging es unter anderem in der ersten Runde der 50. Internationalen Physik Olympiade (IPhO). Die Aufgaben der ersten Runde wurden selbstständig zu Hause bearbeitet und von Peter Heynmöller (10D) und Linus Kürpick (EG) so gut gelöst, dass sie zur Teilnahme an der zweiten Runde des Wettbewerbs, die als Klausurrunde ausgetragen wird, eingeladen wurden. Wenzel Grigorevski (Q1/2) hatte auf Grund eines früheren Erfolges beim German Young Physicists’ Tournament die direkte Qualifizierung für die Teilnahme an dieser Runde erhalten.

Wir freuen uns, dass damit drei Physik-Olympioniken der Lichtenberg-Schule unter den gut 70 hessischen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Klausurrunde gewesen sind. Hierbei wurden unter anderem Aufgaben zur Wolkenbildung, zu Photonen und Protonen und zum Schmelzen von Eis gestellt.
Unsere drei Teilnehmer wurden bei einer Überreichung der Urkunden durch Herrn Hermes für ihr Engagement im Bereich Physik und für ihre Teilnahme an der zweiten Runde geehrt.

GEN/SPR, Foto BIE

Feb, 10, 2019

0

SHARE THIS

Mathe am Samstag, 16.2.19

Viele Mathe-Fans waren da: Am 16.2. fand wieder unser „Leuchtturm-Treff“ statt!

Dieses Mal haben wir uns mit faszinierenden Themen der Geometrie beschäftigt, die im Unterricht schon mal zu kurz kommen. Dabei sind Phantasie und Kreativität gefragt!

Alle Schüler und Schülerinnen ab Jahrgangsstufe 4, die dazu Lust haben, waren herzlich eingeladen, am 16.2.2019 um kurz vor 10 Uhr in unsere Mensa zu kommen und bei uns mitzumachen.
Information und Anmeldung bei Frau Kümmerlen

Dies ist ein Angebot im Rahmen unserer Kooperation mit der Kinder- und Jugendakademie Kassel.

SHARE THIS

MATHEMATIK-OLYMPIADE mit Rekordteilnehmerzahl

Am Donnerstag 13.12.2018 wurden die Teilnehmer der Mathematik-Olympiade durch den Schulleiter Herrn Hermes und die Organisatorin des Wettbewerbs Frau Mahlke-Harms geehrt.

Fast 20 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Jahrgangsstufen hatten in der Schulrunde eine vierstündige Klausur absolviert, bei der vier ziemlich komplizierte Aufgaben zu lösen waren. Für diese zweite Runde des Wettbewerbs hatten sie sich zuvor durch einen Hausaufgaben-Wettbewerb qualifiziert.

Die meisten Punkte erzielte Anna Braun aus dem Jg.7 – herzlichen Glückwunsch! Sie hat so viele Punkte erreicht, dass sie möglicherweise nach Darmstadt zur Landesrunde fahren darf. Wir drücken ihr die Daumen!

MAH, Foto: STU

SHARE THIS

Internationaler Chemiewettbewerb 2018

Bei dem Internationalen Chemiewettbewerb des Royal Australian Chemical Institute 2018 vertraten 19 Schülerinnen und Schüler aus den beiden Chemie Leistungskursen der jetzigen Q3 die Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule.

Dieser Wettbewerb steht in Deutschland exklusiv MINT-EC Schulen zur Verfügung, was die durchschnittliche Qualität der Einsendungen vermutlich hoch ausfallen lässt.

Der Test bestand daraus, innerhalb von 60 Minuten 30 Multiple Choice Fragen aus unterschiedlichen Feldern der Chemie richtig zu beantworten. Es wurden gute Ergebnisse erzielt, wobei drei unserer Schülerinnen und Schüler zu den besten 25 Prozent innerhalb von Deutschland gehören. Nic Scheffer erreichte mit seiner herausragenden Leistung sogar die Top 10 Prozent.

Den TeilnehmerInnen wurden Urkunden und kleine Sachpreise für ihre erbrachten Leistungen überreicht.

BOE/MUE

SHARE THIS

Mathe am Samstag, 3.11.2018

Am Samstag war wieder Leuchtturm-Tag!

Es waren wieder alle mathematikbegeisterten Schülerinnen und Schüler ganz herzlich zu unseren „Leuchtturm“-Veranstaltungen eingeladen! Bei unserer Mathematik-Rallye sind Kreativität und Köpfchen, aber auch Schnelligkeit und ein bisschen Glück gefordert… Lasst euch überraschen!

Auch Gäste von anderen Schulen sind wie immer herzlich willkommen!

LG Mensa: Samstag, 3. November 2018 von 10 bis 13 Uhr.

Anmeldungen, auch für kommende Veranstaltungen bitte bei Frau Kümmerlen.

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen unser Kooperation mit der Kinder- und Jugendakademie Kassel .

Weitere Termine in diesem Schuljahr sind 16.2.2019 und 18.5.2019. 

SHARE THIS

Mathe am Samstag, 1. September 2018

Über den Daumen gepeilt – Messungen mit selbstgebauten Geräten

Am Samstag war wieder Leuchtturm-Tag!
An diesem Termin haben wir mit einfachen Mitteln Messinstrumente gebaut und ihre Funktion verstanden. Mit ihrer Hilfe konnten wir unzugängliche Längen messen (z.B. die Höhe der Schule) – und wir haben unsere Ergebnisse natürlich auch überprüft. Dann stellten wir den anderen unsere Ergebnisse vor.

Wir brauchten Zeichenzeug und eine Schere, sowie 50 Cent für Material und eine Pausenerfrischung.

Wir waren teilweise drinnen, teilweise draußen – deshalb hatten alle geeignete Kleidung dabei.

Treffen in der LG Mensa. Zeit: Samstag, 1.9.18 von 10 bis 13 Uhr.

Anmeldungen, auch für kommende Veranstaltungen bitte bei Frau Kümmerlen.

Nächster Leichtturm-Treff: Samstag, 3. November 2018, wieder von 10 bis 13 Uhr. 

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen unser Kooperation mit der Kinder- und Jugendakademie Kassel .

„Maximilian“ war maximal schnell

Mit ihrem Solarauto „Maximilian“ (Startnummer 9) haben unsere Schülerinnen Madeleine Capar, Kezban Uysal und Veronika Vetoschkin das Rennen  im Hessen SolarCup in der Wertungsklasse 1 der Ultraleicht Solarmobile 2018 souverän gewonnen!

Dabei waren sie nicht nur im Finale ganz vorne dabei: alle vorherigen Qualifikationsrennen konnten sie mit ihrem „Maximilian“ für sich entscheiden. Trotz schlechter Lichtbedingungen flitzte ihr kleines Auto ohne technische Pannen über die Bahn und stellte alle Konkurrenten in den Schatten.

Download (PDF, 5.03MB)


Zusätzlich zu dem Rennen wurden von einer Jury noch zwei Poster der Schülerinnen bewertet, von denen sich eines mit der Konstruktion des Fahrzeugs und das andere mit dem Thema der Nachhaltigkeit beschäftigt. Dazu mussten die Schülerinnen auch den kritischen Nachfragen der Fachjury Rede und Antwort stehen. Da die Posterbewertung noch nicht bekannt gegeben wurde, wissen wir erst auf der offiziellen Siegerehrung am 08. Juni, die vom hessischen Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, Herr Tarek Al-Wazir begleitet wird, welche Gesamtplatzierung unser Team erreicht hat und ob wir möglicherweise eine Einladung zum SolarMobil Deutschland nach Chemnitz am 21. September erhalten. Es bleibt spannend!
Für die Schülerinnen war ihre erste Teilnahme am  SolarCup Hessen ein sehr aufregender Tag mit vielen spannenden Rennen, die allesamt für sie sehr gut ausgegangen sind!

Ein großes Dankeschön gilt den Kollegen Schäler und Dr. Draude für die überaus engagierte Arbeit und fachkundige Anleitung der Siegerinnen bei Planung und Bau des siegreichen Solarmobiles.

Update: Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn des Sonderpreises für die beste Konstruktion und den höchst ehrenvollen, wenn auch etwas undankbaren 3. Platz, denn die Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb SolarMobil Deutschland 2018 in Chemnitz wurde nur ganz knapp verfehlt. Aber: Nach dem SolarCup ist vor dem SolarCup und 2019 gibt es vielleicht die Gelegenheit, einen Nachfolger von “Maximilian” zum Start zu bringen, vielleicht den “Optimus” – oder gar die “Optima”?

DRA/MUE

SHARE THIS

Top Ten beim GreenTec Award 2018

Annika Kerning und Karina Solovarov, beide aus dem Jahrgang 9, haben seit Anfang September 2017 an ihrem Projekt am Schülerforschungszentrum (SFN) geforscht und haben sich für die Teilnahme am diesjährigen GreenTec Award entschieden.

Herzlichen Glückwunsch! Ihr habt zu den Top Ten beim GreenTec Award gehört. Was ist das für ein Wettbewerb und was muss man tun, wenn man mitmachen möchte?
An sich genügt schon eine gute Idee, die die Umwelt verbessert. Natürlich sollte sie dafür ein wenig ausgereifter sein, das bedeutet, dass dafür chemisches, biologisches und möglicherweise technisches Wissen erforderlich ist.

Beschreibt euer Projekt kurz und allgemeinverständlich!
Zur Energieherstellung wird oft Kohle und in Autos auch Benzin und Diesel verwendet. Diese Energieträger hinterlassen viele Schadstoffe und sind somit schlecht für die Umwelt. Unser Projekt ist eine umweltschonende und stromsparende Methode zur Gewinnung von Wasserstoff-Gas. Wir finden, dass es in diesem Bereich noch nicht zu einer allumfassenden Forschung gekommen ist. Bei unserer Methode verwenden wir den Katalysator Kohlenstoffnitrid (C3N4) für die Herstellung von Wasserstoff-Gas. Leider dauert der Prozess relativ lange und die Effektivität könnte noch gesteigert werden.

Wie seid ihr auf das Thema gekommen und was interessiert euch daran?
Wie wir vorher schon erwähnten, entstehen aufgrund von Energieherstellungen viele Schadstoffe. Wir wollten dies ändern und sind auf diese Methode der Wasserstoff Herstellung gestoßen. Sie ist umweltschonend und könnte durch weitere Forschungen effizienter werden.

Warum würdet ihr anderen Schülerinnen und Schülern empfehlen, das SFN zu besuchen?
Das SFN ist perfekt für Schülerinnen und Schüler die Naturwissenschaften auch außerhalb der Schule praktisch und auch theoretisch behandeln möchten. Mit vielen Betreuern und Geräten ist das SFN eine gute Möglichkeit zu forschen, auch für „unerfahrene“ Personen in allen MINT-Fächern.
Außerdem kann man auch Punkte für sein Mint-EC Zertifikat sammeln.

BOE/GEN

SHARE THIS

Mathewettbewerb E-Phase

Fünf von acht kniffeligen Aufgaben waren zu lösen beim diesjährigen Mathematik-Wettbewerb in der Einführungsphase.

Nina Stenzel hat dies von den 15 Teilnehmern am besten hinbekommen und damit neben einem Sachpreis auch den Klassenpreis für die Ea gewonnen. Den zweiten Platz teilen sich Anastasia Kornilova und Jan Chrubasik. Sie freuen sich über Bücher, die vom Förderverein gestiftet wurden.

Text & Betreuung des Wettbewerbs: MAH;  Foto: MUE

Mathe am Samstag, 14.4.2018

Geheime Botschaften – Kryptologie

Am Samstag war wieder Leuchtturm-Tag!
An diesem Termin hatten wir uns in die Welt der Agenten begeben und mit Hilfe der Mathematik „geheime Botschaften“ verschlüsselt und „geknackt“!
Für die Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe war ein Exkurs in die „Kryptologie“, die Wissenschaft von Verschlüsselung und Entschlüsselung geplant.

Treffen in der LG Mensa. Zeit: Samstag, 14.4.18 von 10 bis 13 Uhr für beide Gruppen.

Anmeldungen bitte bei Frau Kümmerlen.

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen unser Kooperation mit der Kinder- und Jugendakademie Kassel .

1 2 3 4 5