Tags: „Wahlunterricht”

WU Sportkurse auf Kanuexkursion und beim Golfkurs

Der WU Kurs Sport der Jahrgänge 9/10 hat als Abschlussmaßnahme der zweijährigen Ausbildung in den verschiedensten Sportarten sowie Theorieeinheiten auf der Golfanlage in Gudensberg Trainingsstunden unter professioneller Anleitung durchgeführt.
Ohne große Vorerfahrung aber mit viel Freude und Engagement haben die Schüler/innen auf der Driving Range die Abschläge geübt oder probierten in der Chipping Area das Chippen und Pitchen. Auch auf dem Putting Green zeigte der Kurs nach kurzer Zeit sehr gute Lernfortschritte.
So war auch der Golflehrer voll des Lobes über die schnellen Lernerfolge und die tolle Stimmung der Lichtenbergschüler/innen, die eine gute WU Sportzeit mit dieser Einheit ausklingen ließen.

Auch der WU Kurs Sport der Jahrgänge 8/9 hatte sich eine eher ungewöhnliche Schulsportart vorgenommen. Kurz vor den Sommerferien verbrachten die Schüler/innen drei Tage in Paderborn und paddelten mit Kajaks auf der Lippe auf einer künstlich angelegten Wildwasserstrecke. Dank der Neoprenanzüge war neben dem Paddeln auf dem Wasser auch das meist unfreiwillige Schwimmen im Wasser kein Problem. Alle Teilnehmer konnten nach kurzer Zeit die Kehrwasser beherrschen und über den Bach traversieren, auch wenn es gelegentlich immer wieder zu Kenterungen kam. Alle waren sich einig, dass die Exkursion ein gelungener Abschluss des ersten Jahres war und freuen sich schon auf die Skiexkursion in kommenden Jahr.

 

Von: Martin Kannenberg und Thomas Damm

Aug, 28, 2019

  Sport

0

SHARE THIS

JIA Exkursion zu Fraunhofer nach Bremen

Im Wahlunterricht der Jahrgänge 8 bis 10 bietet die Lichtenberg-Schule seit Jahren etliche sehr verschiedene Angebote an, beispielsweise aus dem künstlerisch-musischen Bereich, den Fremdsprachen, den Naturwissenschaften, aus Wirtschaft, Informatik, oder dem Sport.

Eines dieser Angebote ist technisch orientiert und heißt JIA, die Junior Ingenieur Akademie, die sich momentan mit Kleben und Bionik im ersten Jahr bzw. mit Batterien und Elektronik im zweiten Jahr ganz praktisch beschäftigt und so Einblicke in die Arbeitswelt von Ingenieurberufen ermöglicht.

Im Februar 2018 fuhren unsere Junior-Ingenieur-Akademiker, zusammen mit ihren Lehrkräften Dr. Gente und Dr. Harms, nach Bremen zum IFAM, dem Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung.

Unterstützt wurde die Fahrt in diesem Jahr von der Friederichs-Stiftung, herzlichen Dank dafür!

Was unsere Schülerinnen und Schüler beim IFAM erlebt, erforscht und erfahren haben, steht in dem sehr lesenswerten und interessanten Bericht von Boris Beyer, Paula Gundlach, Peter Heynmöller, Annika Kerning, Noah Kutschera, Jacob Kutzner, Jennifer Maier, Julian Schroeter und Karina Solovarov.

Download (PDF, 3.62MB)